Telefon Rufen Sie uns an
Büro: (089) 28 20 14
Notfall: 0171 - 858 60 97

Kompetenzen Strafverteidigung

Allgemeines Wirtschaftsstrafrecht

Es gibt kaum einen schwerer zu erfassenden Straftatbestand, als den der Untreue. So ist bei einem zivilrechtlich zulässigen Verhalten eine Pflichtwidrigkeit im Sinne einer Untreue ausgeschlossen, hingegen ist jedes zivilrechtlich pflichtwidrige Verhalten grundsätzlich geeignet, den Straftatbestand der Untreue zu erfüllen, wenn es gleichzeitig auch den strafrechtlichen Schutzbereich verletzt.

mehr

Präventivberatung von Unternehmen und deren Organe

Gem. § 130 OWig handelt ordnungswidrig, wer als Inhaber eines Betriebs oder Unternehmens vorsätzlich oder fahrlässig die Aufsichtsmaßnahmen unterlässt, die erforderlich sind, um in dem Betrieb oder Unternehmen Zuwiderhandlungen gegen Pflichten zu verhindern, die den Inhaber treffen und deren Verletzung mit Strafe oder Geldbuße bedroht ist.

mehr

Steuerstrafrecht

Besuch von der Steuerfahndung? Besorgniserregende Erkenntnisse im Rahmen einer steuerlichen Betriebsprüfung? Vorladung? Mitteilung über die Einleitung eines Steuerstrafverfahrens?

mehr

Insolvenzstrafrecht

Im Rahmen von Insolvenzverfahren finden routinemäßig Prüfungen durch die zuständigen Staatsanwaltschaften statt, um das Vorliegen eines insolvenzstrafrechtlichen Anfangsverdachts abzuklären.

mehr

Korruptionsdelikte

Geben ist seliger denn nehmen? Eine Hand wäscht die andere? Das soll Ihr Nachteil nicht sein? Sogenannte nützliche Aufwendungen?

mehr

Aktuelles zum Wirtschaftsstrafrecht

Wichtige Entscheidungen, die in jüngster Vergangenheit zum Wirtschaftsstrafrecht ergangen sind, verständlich aufbereitet und von uns kommentiert.

mehr

Wirtschafts- und Steuerstrafrecht

Das Wirtschafts- und Steuerstrafrecht umfasst alle Bereiche, in denen die Beteiligung am Wirtschaftsleben strafrechtliche Risiken birgt: Insolvenz, Straftaten im Bankbereich, im Gesundheitswesen, Computerkriminalität, Schutz von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen, Produkt- und Markenpiraterie, Kartellstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung, Arbeitsstrafrecht oder Korruptionsstrafrecht sowie ganz allgemein auch Betrug und Untreue.

Schon die Vielschichtigkeit dieser Aufzählung macht deutlich, dass sich der Strafverteidiger nur durch eine Spezialisierung diesen Aufgabenstellungen verantwortungsbewusst widmen kann.

In der jüngeren Vergangenheit haben spektakuläre Strafverfahren und deren Wahrnehmung in der Öffentlichkeit dazu geführt, dass in Wirtschaftsunternehmen die sog. strafrechtliche Präventivberatung oder auch „Criminal Compliance“ immer mehr an Bedeutung gewinnt.

.
„Nichts geschieht ohne Risiko, aber ohne Risiko geschieht auch nichts.“
(Walter Scheel, deutscher Bundespräsident von 1974-1979)